Philosophischer Dreisatz

💖 ↔️ 📖 ↔️ 🕊

Meine Definitionen

💖 Liebe
Liebe ist eine in die Existenz bringende und haltende Kraft.
📖 Weisheit
Weisheit ist, im Bewusstsein seiner eigenen Endlichkeit, zu handeln.
🕊 Freiheit
Freiheit ist ein Status von Unabhängigkeit.

Erklärung

Durch diese Definition der Begriffe findet man eine Lebensphilosophie in den Dingen selbst. Wir kommen aus der Liebe, leben mit dem Gedanken einmal nicht mehr da zu sein und gehen Tag für Tag mehr in Richtung Freiheit. Diese simplen drei Punkte sind auch ausreichend um die vier Fragen Immanuel Kants zu beantworten: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?

Was kann ich wissen?

Ich weiß, dass ich denke und damit weiß ich das ich existiere (Cogito ergo sum, Decardes). Womit ich schlussfolgern kann, dass es die Liebe gibt, denn sie ist ja die in die Existenz bringende Kraft. Cogito ergo sum et sum ergo caritas extat. Von diesem Punkt ausgehend, kann ich nun wissen was ich selbst erdenke und was andere weise Denker vor mir erdacht haben.

Was soll ich tun?

Ich weiß aus der Beobachtung, dass ich nicht ewig existieren werde und kann daraus die besten Handlungen für mich und mein Umfeld ableiten. Durch meine Endlichkeit, sprich durch die eines Tages passierende Auflösung meiner Selbst in der Freiheit, kann ich mich bereits in meinem endlichen Sein in Weisheit in die Richtung der Freiheit entwickeln.

Was darf ich hoffen?

Ich kann auf die maximale Freiheit in der Liebe hoffen, aus der ich ja gekommen bin.

Was ist der Mensch?

Der Mensch ist ein, aus der Liebe geborener, vernuftbegabter Organismus mit der Möglichkeit in Weisheit zu handeln und Freiheit zu erfahren.




Hier veröffentlicht: 28. Mai, 2020.
Impressum & Datenschutzerklärung
Valid HTML 4.1!